AngeboteAngebote
Anfragen
Newsletter
Buchen
Galeriemodus

Inhalte ausblenden

Winnebachtal-Tiefrastenhütte-Eidechsspitze

Tourenverlauf:
Man wandert vom Parkplatz taleinwärts auf breitem Fahrweg leicht ansteigend, Mark. 23, zur Astnerbergalm. Der Weg führt an mehreren Almhütten vorbei und es beginnt bald ein steiler Anstieg, jedoch ungefährlich. An der verfallenen Huberalm vorbei, und auf der Höhe des Wasserfalles angekommen, beginnt ein gemütlicher Abschnitt des Weges bis weiter oben wieder ein mittelstrenger Anstieg bis zur Tiefrastenhütte und zum See folgt.

wanderurlaub terenten1

In ca. 2 1/2 Stunden erreichen auch gemütliche Wanderer die Hütte. Ab dort folgt man der Mark. 22 in westliche Richtung (ca 2 Stunden bis zur Eidechsspitze). Der Weg ab hier erfordert Trittsicherheit und ist nur für geübte Berggeher geeignet. Zunächst führt der Weg über steiniges und teilweise felsiges Gelände hinauf zum Kompfoss-See. Oberhalb des Sees angekommen, besteht die Möglichkeit den Weg um 2 Stunden abzukürzen, indem man der Mark. 8B bis zum Alten Stall und von dort auf Mark 22 zur Englalm absteigt. Ansonsten folgt man weiter der Mark. 22 in westl. Richtung teilweise über Felsen und etwas ausgesetzt (Trittsicherheit und Schwindelfreiheit) bis zum Erreichen des Gipfels der Eidechspitze (2.738 m). Der Abstieg erfolgt auf Mark. 22, der erste Teil des Weges verläuft auf den Anstiegsweg, etwas unterhalb des Gipfels hält man sich rechts um den Weg über die Kompfossalm und weiter hinab zur Englalm (1.816 m) zu folgen. Ab der Englalm folgt man der Mark. 8, direkt unterhalb der Hütte vorbei in östl. Richtung. Nach Überquerung des Terner Baches verläuft der Steig auf gleichmäßiger Höhe bis zum Gols. Ab Gols geht es in östl. Richtung weiter und hinab in das Winnebachtal. Kurz vor der Astnerbergalm hat man den Talweg erreicht und folgt diesem talauswärts Mark 23 zum Ausgangspunkt.

Details zur Wanderung

Galeriemodus

Inhalte einblenden